SCHMERZEN MIT THERMACARE® AUF NATÜRLICHE WEISE BEHANDELN

ThermaCare® hilft bei Schmerzen: Finden Sie heraus, was Sie bei Rücken-, Nacken-, Schulter sowie Regelschmerzen machen können.

WAS SIND SCHMERZEN?

Schmerz – das unangenehme Gefühl kennt wohl jeder Mensch. In Intensität und Dauer variieren Schmerzen jedoch individuell. Unabhängig davon schränken Schmerzen ein und sind einfach nur lästig. Treten sie auf, möchte man sie schnell wieder loswerden.

Dennoch haben Schmerzen grundsätzlich ihre Berechtigung, da sie als Warnsignale des Körpers fungieren. Schmerzen lenken das eigene Bewusstsein auf diejenige Körperstelle, die Aufmerksamkeit benötigt, weil es ein Problem gibt. Akute Schmerzen helfen deshalb, körperliche Beschwerden rechtzeitig zu erkennen. Chronische Schmerzen gelten hingegen als eigenes Krankheitsbild.

WIE ENTSTEHEN SCHMERZEN?

Schmerzen gehen auf die Nerven – im wahrsten Sinne.

Schmerzen werden durch physikalische, thermische oder chemische Reize ausgelöst, die die persönliche Toleranzgrenze überschreiten.

  • Körpereigene Schmerzrezeptoren (Nozizeptoren) werden stimuliert.
  • Reizimpulse gelangen in das zentrale Nervensystem im Rückenmark.
  • Die Impulse werden über das Rückenmark verarbeitet und ins Gehirn weitergeleitet.
  • Je mehr Impulse ankommen, desto stärker ist die bewusste Schmerzwahrnehmung.

Schmerzverarbeitung und -wahrnehmung

Schmerzimpulse werden vom Rückenmark nicht nur zum Gehirn
weitergeleitet, sondern auch in Form von Reflexreaktionen verarbeitet:

  • Eine steigende Anzahl von Schmerzimpulsen durch z. B. eine dauerhafte Fehlhaltung und damit verbundenen Schmerzen bedeutet eine steigende Reflextätigkeit, die zu einer„ Verkrampfung“ des Skelettmuskels führt.
  • Die verkrampfte Muskulatur wird schlechter durchblutet und trägt dazu bei, den Schmerzzustand aufrecht zu erhalten.

WAS KANN ICH GEGEN MUSKELSCHMERZEN TUN?

Der Einsatz von Temperaturreizen bei der Behandlung ist ein natürliches und wirksames Mittel gegen Schmerzen. Temperaturreize durch Kühlen oder Wärmen der schmerzenden Stelle konkurrieren an der Übergangsstelle der Nervenbahnen in das Rückenmark mit dem Schmerzreiz um die Weiterleitung zum Gehirn und führen somit zu einer Schmerzlinderung.

Wärmetherapie gegen Schmerzen

Schmerzhafte Verspannungen entstehen vorwiegend durch eine falsche Belastung oder Körperhaltung, wobei sich die Muskulatur verhärtet und so die Durchblutung verschlechtert.

Bei diesen grundlegenden Auslösern setzt die Wirkung der Wärmetherapie an – indem sie direkt diese tieferen Ursachen bekämpft. Ganz natürlich und ohne die arzneimitteltypischen Nebenwirkungen.

Wie lindert die Tiefenwärme von ThermaCare® den Schmerz?

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Was sind Schmerzen?

Die International Association for the Study of Pain (IASP) definiert Schmerzen als ein „unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit einer aktuellen oder potentiellen Gewebeschädigung verbunden ist“*. Schmerzen sind also meist Warnsignale des Körpers. Sie zeigen uns auf, wo im Körper ein Problem besteht.*
Treede et al. (2019). „Chronic pain as a symptom or a disease: the IASP Classification of Chronic Pain for the International Classification of Diseases (ICD-11)“.

Was sind Muskelschmerzen?

Muskelschmerzen sind Schmerzen in den Muskeln, die beispielsweise durch Verletzungen, Entzündungen oder Verspannungen im Muskel ausgelöst werden.

Wie entstehen Schmerzen?

Bei Verletzungen oder Entzündungen im Körper werden an den geschädigten Stellen Botenstoffe ausgeschüttet, die die Schmerzrezeptoren erregen. Diese Schmerzreize werden über das Rückenmark ans Gehirn weitergeleitet.

Was kann ich gegen Muskelschmerzen tun?

Muskelschmerzen, die aufgrund von Verspannungen entstehen, können mit Wärmetherapie, Körperübungen und Entspannungstechniken gelindert werden. Verhärtete Muskeln können auf diese Weise wieder mobilisiert werden.

ThermaCare® ist ein Medizinprodukt. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen dieses Medizinprodukts informieren Gebrauchshinweise auf der Verpackung, Arzt oder Apotheker.